Deutscher Meister – Jan Luca Karstedt!

Wir gratulieren Jan Luca Kartedt zum Titel des Deutschen Meisters im Sportschießen.

Herzlichen Glückwunsch!!!!

Mit seinen Mannschaftskameraden Timon und Yannik belegte das Team einen tollen 9. Platz.

Ein großes Danke geht an dieser Stelle an die Trainer, Betreuer und allen Unterstützern.

Empfang am 10.09.17 - Artikel Nordsee-Zeitung

STINSTEDT. Der Schützenverein Stinstedt hat einen Deutschen Meister in seinen Reihen. Der 17jährige Jungschütze Jan-Luca Karstedt holte sich den Titel mit der Luftpistole in der Klasse Junioren B. In Stinstedt wurde ihm dafür ein rauschender Empfang mit vielen Gästen bereitet.

„Es ist das erste Mal, dass ein Mitglied von uns Deutscher Meister wurde. Jan-Luca Karstedt hat deshalb Vereinsgeschichte geschrieben und wir sind unheimlich stolz auf diese Leistung. Daran haben aber – und das wollen wir nicht vergessen – auch seine Trainer Frank Freudenberg und Kristopher Quell einen großen Anteil“, erzählte der Vorsitzend der Stinstedter Schützen, Dieter Sprang, der sich mit einem Geldgeschenk bei seinem erfolgreichsten Schützen bedankte.

Quell war es dann auch, der den Werdegang des Deutschen Meisters von seinem Vereinseintritt Ende 2009 bis heute umriss. Demnach hat Jan-Luca Karstedt als 9jähriger in der Jugendabteilung des Vereins mit dem Lichtpunktschießen begonnen und, als er das nötige Alter hatte, auf Luftgewehr Auflage umgesattelt. Mitte 2012 versuchte er sich unter der Leitung von Friedhelm von Glahn im Freihandschießen, bis er bei einem Trainingstag im April 2013 fragte, ob er auch einmal die Luftpistole ausprobieren dürfe. „Das war sein Ding. Schon einen Tag später holte er sich damit beim Lunebundschießen den 1. Platz. Wegen der besseren Möglichkeiten trainierte Karstedt dann beim GTV Bremerhaven weiter und gewann im Sportjahr 2014 seine erste Vereinsmeisterschaft, wurde im Sportjahr 2015 Landesmeister mit der mehrschüssigen Luftpistole, qualifizierte sich erstmals für die Deutsche Meisterschaft und wurde in den Landeskader aufgenommen“, erinnerte Quell. Danach sei es Schlag auf Schlag gegangen. Entsprechend fällt die Bilanz des talentierten Schützen vier Jahre später aus: zehnfacher Landesmeister, seit drei Jahren im Landeskader, zweimal der 4. Platz bei der Deutschen Meisterschaft mit der Luftpistole und der mehrschüssigen Luftpistole, seit einem Jahr Mitglied im DC Kader (Vorgruppe für den Nationalkader) des Deutschen Schützenbundes. Neben vielen anderen Erfolgen gelang Jan-Luca Karstedt in diesem Jahr auch der große Wurf: Bei der Deutschen Meisterschaft in München holte er sich mit 571 Ringen und einem Vorsprung von vier Ringen gegen 100 weitere Bewerber in München den Titel. Als Überraschung gab Kristopher Quell bekannt, dass der Jungschütze vor einigen Tagen auch noch seine Berufung in den C-Kader des Deutschen Schützenbundes, das ist die Junioren-Nationalmannschaft, dazu gehören die besten acht Schützen aus ganz Deutschland, erhalten hat.

Der Präsident des Bezirksschützenverbandes Bremerhaven-Wesermünde, Jürgen Wintjen, bezeichnete die Karriere des Jungschützen als Beispielhaft. „Hier zahlen sich Talent, Trainingsfleiß und Lust am Sportschießen aus“, meinte er und überreichte dem Deutschen Meister einen Umschlag mit 500 Euro. „Das Bezirkspräsidium hat gehört dass du die eine neue Schießbrille kaufen möchtest. Dabei unterstützen wir dich gerne“, versicherte Wintjen. Auch für Kristopher Quell hatte der Bezirkspräsident etwas dabei. Er zeichnete den Erfolgstrainer mit der goldenen Ehrennadel des Nordwestdeutschen Schützenbundes aus.

Viel Hochachtung und Respekt zollte auch Ingo Brüns, als Vizepräsident des Schützenkreises Wesermünde-Süd, dem Jugendlichen. „Jan-Luca Karstedt gehört ohne Zweifel zu den ganz großen Talenten im Schießsport“, meinte er und hatte ebenfalls einen Zuschuss für die neue Schießbrille mitgebracht.

„Du bist ein echtes Pfund mit dem Stinstedt wuchern kann und ein Ansporn für alle Sportler“, lobte Ortsvorsteher Carsten Link.

Foto: Rolf Schmonsees 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.